Mal ganz ehrlich: wer träumt nicht von einer Traumfigur ohne sich dafür abstrampeln zu müssen? Da dies der Traum der meisten Menschen ist, werden immer wieder neue Diät-Wundermittel von mehr oder weniger seriösen Firmen auf den Markt gebracht. So ist es auch mit dem Black Latte, dessen Hersteller einen unglaublichen Gewichtsverlust in nur wenigen Tagen verspricht, ohne Anstrengung und Verzicht auf Süßes oder Fettiges. Angeblich reicht es völlig aus, den tiefschwarzen Black Latte gegen den üblichen Latte zu tauschen und morgens eine Tasse davon zu trinken. Doch kann man mit dem finsteren Getränk tatsächlich abnehmen?

Welche Inhaltsstoffe machen den Black Latte zum Diätwunder?

Black ist der Kaffee nicht wegen einem hohen Koffeingehalt. Seine Farbe verdankt er entweder gemahlenen schwarzen Sesamsamen oder Aktivkohle, die den Körper von angesammeltem Fett und schädlichen Substanzen entgiften soll. Ferner sollen auch noch diese natürlichen Zutaten helfen, schneller abzunehmen:

  • Kokosmilch, die den Stoffwechsel anregt und im Körper den Selbstreinigungsprozess einschaltet,
  • L-Carnitin, bewirkt die Entfernung von Fettschichten unter der Haut, bewahrt die Haut vor Erschlaffung und bekämpft Cellulite,
  • Omega-3, führt zur schnelleren Fettverteilung im Körper

Was Black Latte so alles verspricht

Die Versprechungen des düsteren Kaffeegetränks in Pulverform sind wirklich phänomenal und nachdem man die Seite des Herstellers besucht hat, möchte man eigentlich sofort mindestens zwei riesige Tassen davon trinken. So wird auf der offiziellen Webseite behauptet und sogar versichert, dass Ergebnisse schon von erstem Tag an sichtbar sein sollen. Der magische Drink kann angeblich helfen, den Appetit zu zügeln, was jede Woche mehrere Kilos verschwinden lässt, ohne dass der Verbraucher zusätzlich Sport treiben oder seine bisherige Ernährung umstellen müsste. Des Weiteren soll der Black Latte das Glückshormon Dopamin aktivieren, auf einer rein natürlichen Rezeptur basieren und selbstverständlich den Erfolg zu 100% garantieren. Das Abnehmen ist eben so einfach wie Kaffee schlürfen!

Kann man mit Aktivkohle wirklich abnehmen?

Definitiv nicht. Zwar wird Aktivkohle tatsächlich in der Medizin bei Magen-Darm-Beschwerden oder diversen Vergiftungen verwendet, aber die Einnahme erfolgt ausschließlich über eine sehr kurze Zeit. Denn Kohle entzieht dem Körper nicht nur Gifte, sondern auch wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Ferner kann sie die Wirkung anderer Arzneien hemmen und sollte mindestens 2 Stunden vor oder nach anderen Medikamenten eingenommen werden. Auch die Kosmetikindustrie schwört auf die natürliche Detoxwirkung von Aktivkohle und mischt sie Masken, Cremes oder Zahnpasten bei. Aber auch hierzu kann man immer mehr Artikel von Experten finden, die Kunden davor warnen, dass z. B. Pasten mit Aktivkohle den Zähnen und somit der Gesundheit massiv schaden.

Warten bis man schwarz wird

Mittlerweile tauchen im Internet immer mehr Black Latte Erfahrungsberichte von Bloggern auf, die den Black Latte Test selbst durchgezogen haben und feststellen mussten, dass der schwarze Kaffee eine eher blasse Wirkung hat. Sie alle haben nach der Anwendung vergeblich auf das Abnehmen gewartet und sich auch nicht fitter oder glücklicher gefühlt. Dass es sich wiedermal nicht um ein Wundermittel, sondern ein Fake handelt, könnten auch all die gefälschten Erfahrungsberichte von glücklichen Verbrauchern zeugen. Fotos von den gleichen Personen sind auf verschiedenen Webseiten zu sehen, wobei diese Kunden jedes Mal anders heißen, aus einem anderen Land kommen und in einer anderen Sprache sprechen. Die Black Latte Erfahrungen gleichen außerdem Erfahrungsberichten von anderen Portalen, wo diese Verbraucher im selben Beitrag auf ein anderes Zaubermittel zum Abnehmen schwören.

Vom Black Latte bekommt man nicht mal schwarzen Humor

Eine weitere ungeklärte Frage stellt die unterschiedliche Dosierung des black Kaffees dar. Die Homepage des Herstellers gibt es in verschiedenen Sprachen und auf jeder ist die Dosis des Black Latte etwas anders. Einmal soll man nur einen Teelöffel Pulver im heißen Wasser auflösen, in einer anderen Sprachversion dann doch zwei Teelöffel oder sogar einen ganzen Esslöffel nehmen. Einmal reicht es, wenn Kunden den schwarzen Latte nur morgens zu sich nehmen, dann wieder trifft man auf Varianten, die besagen, dass das Produkt bitte dreimal am Tag getrunken werden soll. Die Frage nach der Glaubwürdigkeit stellt sich auch, wenn man die angeblich wissenschaftlichen Studien näher betrachten möchte. Die Zertifikate dieser Studien sind unleserlich und die Ansicht kann nicht vergrößert werden. Man sucht auch vergeblich nach Informationen über die gesamten Zutaten oder eventuelle Nebenwirkungen. Selbst der Name des Herstellers oder sonstige Angaben bleiben im schwarzen Nichts verborgen.

Schwarzes Loch im Geldbeutel

Wie das mit solchen super Wundermitteln ja ist, gehören sie nicht gerade zu den billigsten Produkten. Wer eine Monatskur vom Black Latte kaufen will, muss ganz schön viel Geld bereithalten. Auf der Webseite des Herstellers kann man einen Rabatt von 50% erhalten und 100 g (die je nach empfohlener Dosierung für ca. 10 Tage reichen) für einen Preis von 49.- Euro bestellen. Um also einen Monat lang schwarzen Pulverkaffee trinken zu dürfen, muss man satte 147.- Euro zahlen. Wie man also sieht, kann der Black Latte zwar nicht beim Abnehmen helfen, dafür zieht es aber ganz schnell das Geld aus unseren Taschen. Zu ähnlichen Preisen kann man den Black Latte auch bei eBay oder Amazon bestellen. Witzigerweise warnt der Hersteller auf seiner Homepage vor Betrügern und weist darauf hin, dass ein original Black Latte nur hier gekauft werden kann.

Nach genauem Hinschauen kann also nur eine Schlussfolgerung gezogen werden: Mit dem Black Latte zieht man immer nur den Schwarzen Peter!

Wer trotzdem mal einen Black Latte trinken und ausprobieren möchte, kann sein Geld erstmal sparen und sich selber so ein sagenhaftes Getränk zusammenbrauen. Dazu nimmt man einen Becher Pflanzenmilch (z. B. Kokos-, Hafer oder Mandelmilch), einen Teelöffel Aktivkohle und einen Teelöffel Ahorn- oder Dattelsirup. Naschkatzen können auch noch einen Teelöffel Kakaopulver dazugeben. Die erwärmte Milch sollte nun mit allen Zutaten im Blender verrührt werden. Den fertigen Black Latte kann man nun in eine schöne Tasse füllen, ihn entspannt genießen und weiter von der Traumfigur träumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close